Google
Web www.bau-doch-selber.de
Immobilienmarkt
 Blum-Service
 DIN 276-1
 Baustoffe
 Altbausanierung
 Baukosten/Bauindex
 Aufmaß nach VOB
 Baustelle
 Abflussrohre verlegen
 Fassade streichen
 Fenster einbauen
 Fliesen kleben
 Gipsplatten anwenden
 Haustüren einsetzen
 Holzschutz streichen
 Innentüren einbauen
 Innenwände bauen
 Kaminofen NEU !!!
 Lackieren
 Natursteine verarbeiten
 Rohbau erstellen
 Tapezieren
 Terrassendielen
 Wärmedämmen
 ***
 Impressum/AGB
Lackieren mit Arbeitsanleitung

Mit dem Lack vollenden wir unser Werk aus Metall oder Holz. Hier die wesentlichen Tipps, damit man auch Freude an dem Ergebnis hat.

Hier erfahren Sie mehr über folgende Themen:

Vorbereitungen

Material + Werkzeug

Pinselsorten, Abstreifer und Rollen

Lacksorten

Metalle lackieren

Sprühlackieren

Holz lackieren

Heizkörper streichen

Vorbereitungen

Egal was Sie streichen wollen die Reihenfolge der Arbeitsschritte sind immer: Vorbereitung, Grundierung, Vorlack, Decklack.

Material
Lackspachtel, Abbeizer, Grundierung, Vorstreichfarbe, Lack (ggf. Sprühdose), Pinselreiniger (bei Kunstharz-Lacken).

Werkzeug
Spachtel, Schleifklotz mit feinem Schleifpapier, Bandschleifer / Schwingschleifer, Lackierpinsel, ggf. Heizkörperpinsel, Klebeband, Farbwanne mit Abstreifgitter, Lackroller, Heißluftgerät und Drahtbürste.

Pinselsorten, Abstreifer und Rollen
Ovalpinsel, Lackierpinsel für Fenster und Heizkörper

Flächenstreicher, Ringpinsel, Plattpinsel

Abstreifgitter

Velour- oder Perlonroller

Pinsel oder Rolle reinigen Sie nach Gebrauch von Kunstharz-Farben mit Verdünner oder Pinselreiniger, von wasserlöslichen Acrylfarben mit Wasser.

Tipp. Pinsel nach Gebrauch aufhängen, dann bleiben die Borsten gerade.

Unsere Besucher interessieren sich insbesonders auch für Handwerkerpreise vom Rohbau bis zum fertigen Ausbau!

#########
#########
#########
#########
#########

Lacksorten
Kunstharzlacke bestehen aus einer Trägerflüssigkeit, in der Harze sowie Farbpigmente und diverse Hilfsstoffe gelöst sind. Diese Lacke sind sehr robust.

Acryllacke haben Wasser als Trägerflüssigkeit sonst ähneln sie denen der Kunstharzlacke. Der eigentliche Lackfilm bildet sich hier, wenn das Wasser verdunstet. Ist der Lack vollständig durchgetrocknet, kann er nicht mehr durch Wasser gelöst werden. Acryllacke trocknen schnell aus und sind wetterbeständig, jedoch nicht ganz so widerstandsfähig wie die Kunstharzlacke.

Metalle lackieren
Metalle sind der Witterung ausgesetzt und werden mit der Zeit unansehnlich. Ein Schutzanstrich schützt Gegenstände aus Metall vor Rost und anderen elektrochemischen Reaktionen.
Tipp: Verwenden Sie nur aufeinander abgestimmte Grundierungen und Schutzlacke.

Rostpartikel mit Drahtbürste oder Spachtel entfernen. Fläche mit Schleifpapier anschleifen.

Grundierung auftragen und nach dem Trocknen Kunstharz- oder Acryl-Lack auftragen.

NE-Metalle wie Zink, Aluminium, Messing, Kupfer oder feuerverzinkten Stahl sind immer mit Metallreiniger zu behandeln und anschließend mit einem speziellen Haftgrund zu streichen. Ist der Haftgrund getrocknet kann herkömmlicher Lack aufgetragen werden.

Sprühlackieren
Im Kreuzgang sprühen: Bei größeren Flächen bewegen Sie die Sprühdose bei gedrücktem Ventilknopf gleichmäßig und kreuzweise. Gebrauchsanweisung immer lesen.

Holz lackieren
Türen oder Fenster nach Möglichkeit aushängen, abschrauben oder sorgfältig abkleben.

Alte Lackflächen schleifen Sie vor dem Neuanstrich an. Dicke Schichten werden mit einem Heißluft-Gerät oder einem Abbeizer entfernt.

Bei Erstanstrichen von Holzflächen tragen Sie zuerst Vorstreichfarbe auf. So schließen Sie die Poren, und die nächste Schicht haftet besser.

Erst wenn der Voranstrich erfolgt und getrocknet ist, füllen Sie kleine Unebenheiten, Löcher und Kratzer mit einer Lack-Spachtelmasse.

Sind die gespachtelten Stellen trocken, schleifen Sie die ganze Fläche noch einmal mit ganz feinem Schleifpapier bei wenig Druck.

Zum Lackieren großer Flächen empfiehlt sich ein Lackierroller,Tragen Sie den Lack dünn auf und lackieren Sie lieber zweimal.

Heizkörper streichen

Vor dem Anstrich werden Schmutz Fett und Rost entfernt. Rauen Sie die Oberfläche mit Schleifpapier an.

Für Heizkörper verwenden Sie spezielle Heizkörperlacke. Oberfläche mit Schleifpapier aufrauen und mit Anlauger reinigen. Bevor Sie streichen, lassen Sie den Heizkörper auskühlen, damit die Farbe glatt abtrocknet. Flache lackieren Sie mit- flusenfreien Farbwalzen, für Rippenheizkörper nehmen Sie einen Heizkörperpinsel. Danach gründlich lüften und durchheizen.

Porta Westfalica, den 26.03.2015

ZUM SEITENANFANG


CAD Planungsbüro BLUM, Ravensberger Str.118, 32457 Porta Westfalica
Tel. 05706/955084, Fax 955085, E-Mail: blumcad@t-online.de
Porta Westfalica seit 2003 - Impressum/AGB
######### Immobilien Checklisten über Bausubstanz, Bautechnik und Energiebedarf ab 1900  1920-30  1950  1960  1970  1980