Planungsbüro BlumSIMPLE

U-Werte ermitteln ganz ohne EDV

Hausbesitzer die ihr Häuschen sanieren wollen müssen die U-Werte der Energieeinsparverordnung (EnEV) einhalten. Der U-Wert ermittel den Wärmestrom der von der warmen zur kalten Seite des Bauteiles fließt. Je niedriger der Wert ist, umso besser ist die Dämmung. Zunächst muss also der vorhandene U-Wert zum Beispiel einer Außenwand ermittelt werden. Hierfür müssen Sie zunächst sämtliche Bauteile der Wand auflisten und in entsprechenden U-Wert-Programmen eingeben und berechnen. Für Laien ist es ist nicht ganz einfach, anfangs sich da durch zu wurschteln.

Hier finden Sie eine Lösung die ganz simpel ist, wir haben die Bauteile mittels U-Wert-Tabellen etwas vorbereitet!

Für die Ermittlung benötigen Sie lediglich folgende Angaben, die Sie in Ihren Baugenehmigungsunterlagen vorfinden.

Wandbaustoff

Druckfestigkeit kg/m3

Wandicke

zur Übersicht

Zuallererst markieren sie die zubeheizende Gebäudehülle mit einem grünen Markierer, Gebäudeteile wie das Keller- und Dachgeschoss können sie außen vorlassen, wenn sie diese nicht benötigen.

VU-Wert im Bestand

Z. B. das Dachgeschoss ist hier nicht ausbaufähhig, auch bei einer Neueindeckung des Daches wäre es Blödsinn diese Dachfläche zu dämmen, auch wenn es gerne und oft empfohlen wird, der kürzeste Weg für die Dämmung ist hier nur und allein die Decke im OG. Abgesehen vom Kostenaufwand her ist die Dämmung der Og-Decke die preiswerteste Lösung, die gegebenenfalls in Eigenhilfe ausgeführt werden kann.

Zur Kellergeschossdecke sollten sie beachten, sie die können die Decke auch auf der Warmseite oder Kaltseite dämmen, dazu mehr auf den entsprechenden Seiten.

Der nächste Schritt besteht daraus die vorh. U-Werte der einzelnen Bauteile zu ermitteln, bei diesem Beispiel ist es relativ einfach, die Gebäudehülle besteht lediglich aus der Außenwand mit den jeweiligen Fensteröffnungen, dazu kommen noch die Keller- und Dachgeschossdecke.

U-Wert-Tabellen-Übersicht

Hier suchen Sie sich lediglich Ihr entsprechendes Bauteil aus, wie Wand, Decke oder sonstiges, danach müssen Sie lediglich die erforderlichen Grunddaten bereit halten, mehr nicht.

Ziegelmauerwerk

Ziegelmauerwerk

Kalksandsteinmauerwerk

Kalksandstein

Porenbeton

Gas- Porenbeton

Hohlblock

Hohlblockstein

Leichtbeton

Leichtbetonstein

Heizungsnische

Heizungsnische

Betondecke

Betondecke

Hohlsteindecke

Hohlsteindecke

Einschubdecke

Einschubdecke

Holzbalkendecke

Dach/Kehlbalken

 

Fenster U-Werte

Fenster bis 1985

Der nächste Schritt ist der, die Sanierungseinsparung zu berechnen.

Wärmebedarfsberechnung nach EN 12831

Hier erfahren Sie, wie sich der Wärmebedarf zusammen setzt, und einige Beispiele wie einfach man selbst Bauteile wie Wand und Decken berechnen kann.

vDämmen lohnt sich nicht.
Unsere Besucher interessieren sich auf für folgende Gewerke
Erdarbeiten Betonarbeiten Abdichtung Mauerarbeiten
Zimmerarbeiten Dacharbeiten Fenster / Zubehör Innenausbau
Heizung Sanitär Elektro VOB/C - Abrechnung
Hier wir der Heimwerker fündig!
 
Abflussrohre Fassade streichen Fenster einbauen Fliesen kleben
Gipsplatten Haustüren Holzschutz Innentüren
Innenwände bauen Kaminofen NEU !! Lackieren Natursteine
Rohbau erstellen Tapezieren  Terrassendielen Wärmedämmen
       

Bauleistungen werden nach VOB/C abgerechnet.

Kostenschätzung nach WF-m2

 
PLANEN BAUKOSTEN EIGENLEISTUNG LINKS

Grundlagen

Haus-Katalog

Mehrfamilienhäuser

Treppen

Baustoffe

Baustoffwerte

GRZ-GFZ

Wohnfläche €/m2

Rauminhalt €/m3

Baukosten-Katalog

Immo-Preisspiegel

Regionale Baukosten

Bauindex-Gewerke

Kosten-Kontrolle

Rohbau

Ausbau

Baukosten-Tabellen

Altbausanierung

EnEV

MW-Richtmaße

GENESIS-Online

LBS

Wüstenrot

Schwäbisch Hall

Gelbe Seiten