Planungsbüro BlumSIMPLE

EnEV-Anforderungen

Wärmebedarfsberechnung nach DIN EN 12831

Wärmebedarfsberechnung

In der Regel ist eine Wärmebedarfsberechnung nicht erforderlich, der beste Indikator ist der eigene Energieverbrauch pro Jahr für das Haus. Allerdings wenn das Haus saniert werden soll, kann man mit dieser Berechnung die Einsparung jeder Maßnahme ermitteln und somit auch die Wirtschaftlichkeit nachweisen und Sanierungsmaßnahmen sind viel besser einzuplanen. Insbesondere wenn eine neue Heizung eingeplant ist, sollten die technischen Daten auch angepasst werden.

beheizte Gebäudehülle

Die Dämmung eines Hauses kann man mit folgendem Spruch besser verstehen. Was nützt für einen Menschen der wärmste Pelz ohne Hose, Strümpfe,Stiefel, Handschuhe, Schal und Mütze. Ohne die Accessoires würde er weiter frieren.

Vereinfachtes Verfahren

Im Gegensatz zur alten DIN 4701 bietet die EN 12831 zwei Berechnungsverfahren an. Das vereinfachte Verfahren darf in Deutschland nur für Wohngebäude mit maximal 3 Wohneinheiten angewendet werden. Alle anderen Fälle müssen nach dem oben beschriebenen ausführlichen Verfahren berechnet werden. Wir wollen ja sowieso keinen Neubau erstellen, aber dies vereinfachte Verfahren ist einfach ideal für Gebrauchtimmobilien. Es gibt selten eine DIN, wie diese, die gerne angewandt wird, ohne das man sie anwenden muss. Wir haben das Programm etwas abgespeckt, da die Primärenergie nicht nachgewiesen werden muss, sondern nur bis zum Jahres-Heizwärmebedarf gerechnet. Ideal für den Hausbesitzer, diese Zahlen versteht jeder, insbesondere die Sanierungsmaßnahmen, wie wirken die sich wirtschaftlich überhaupt aus, positiv, null oder gar negativ. 50% Heizersparnis versprochen lösen sich dadurch oft in Luft auf.

Zunächst sehen Sie hier nachfolgend, wie sich der Wärmebedarf zusammen setzt.

Nachweis nach EN 12831

1.) Transmissionswärmebedarf: QT

2.) Beheiztes Bauwerksvolumen: V

3.) Lüftungswärmebedarf: QL

4.) Solare Wärmegewinne: QS

5.) Interne Wärmegewinne: QI

6.) Jahresheizwärmebedarf: QH

In der folgenden Grafik sind die Q-Werte vor und nach dem Sanieren dargestellt.

 

Wärmebedarf eines Hauses.

An Hand der Grafik sieht man eindeutig die Veränderungen finden im Bereich QT Verluste der Fenster und Gebäude statt, so das die anderen zunächst keine Rolle spielen.

Heiz-Energieverbrauch

Im folgenden Diagramm wird der durchschnittliche Heizenergieverbrauch einer Wohnung in Deutschland pro qm Wohnfläche und Jahr dargestellt (kWh/qm Jahr).

Heizverbrauch pro Jahr

der Regel sind die Gebäudedaten wie beheizte Wohnfläche und Heizkosten bekannt und wenn diese erheblich von diesen Werten abweichen, sollte man hellhörig werden und gegebenenfalls eine Berechnung durchführen.

Für Sanierungsmaßnahmen einzelner Bauteile wie Wand, Dach, Decke oder Fenster können Sie hier selbst Ihren Einsparungseffekt berechnen.

Wärmebedarf selbst berechnen
vDämmen lohnt sich nicht.
Unsere Besucher interessieren sich auf für folgende Gewerke
Erdarbeiten Betonarbeiten Abdichtung Mauerarbeiten
Zimmerarbeiten Dacharbeiten Fenster / Zubehör Innenausbau
Heizung Sanitär Elektro VOB/C - Abrechnung
Hier wir der Heimwerker fündig!
 
Abflussrohre Fassade streichen Fenster einbauen Fliesen kleben
Gipsplatten Haustüren Holzschutz Innentüren
Innenwände bauen Kaminofen NEU !! Lackieren Natursteine
Rohbau erstellen Tapezieren  Terrassendielen Wärmedämmen
       

Bauleistungen werden nach VOB/C abgerechnet.

Kostenschätzung nach WF-m2

 
PLANEN BAUKOSTEN EIGENLEISTUNG LINKS

Grundlagen

Haus-Katalog

Mehrfamilienhäuser

Treppen

Baustoffe

Baustoffwerte

GRZ-GFZ

Wohnfläche €/m2

Rauminhalt €/m3

Baukosten-Katalog

Immo-Preisspiegel

Regionale Baukosten

Bauindex-Gewerke

Kosten-Kontrolle

Rohbau

Ausbau

Baukosten-Tabellen

Altbausanierung

EnEV

MW-Richtmaße

GENESIS-Online

LBS

Wüstenrot

Schwäbisch Hall

Gelbe Seiten