SIMPLE

Wir planen unser Haus oder eigene Wohnung

Wer hat nicht schon davon geträumt oder den Wunsch geäußert, im eigenen Haus oder in einer Eigentumswohnung wohnen zu wollen.

Doppelhaus

  • Die eigenen vier Wände, keinen Vermieter.
  • Eine Wohnküche, wo sich jeden Tag die Familie trifft.
  • Wohnzimmer mit Essplatz oder Esszimmer.
  • Die Terrasse oder Balkon zum Frühstücken, Sonnen, Feiern und Grillen mit Freunden und Bekannten.
  • Das Kinderzimmer, für jedes Kind sein eigenes Reich.
  • Der Garten oder Dachterrasse zum Spielen für die Kinder, für die Hausfrau der Kräutergarten, für den Pflanzenliebhaber die Blumenbeete.
  • Und wer clever in jungen Jahren preiswert baut, baut oft das 2. Mal um hier den Lebensabend verbringen.

Warten Sie nicht darauf, dass Ihnen Ihr Traumhaus oder eigene Wohnung vom Himmel fällt, fangen Sie an:

OPTIMALE PLANUNG IST WIE 20 % EIGENKAPITAL!

Preiswert bauen hat mit Billigbau nichts zu tun. Vorbereitung ist alles. Eine Planungsfase dauert in der Regel 3 Monate, aber die Vorbereitungen dazu, sollten im Jahr davor bereits begonnen haben.

Haustyp 1Haustyp 2Haustyp 3Haustyp 4

Wo soll man als Laie anfangen?

  • Erst mal Prospekte sammeln und Grundrisse studieren.
  • Hausbesichtigungen und Wohnungsausstellungen besuchen.
  • Bekannte die bereits gebaut haben, einfach mal besuchen.
  • Tatsächlich beginnen wir mit dem Grundstück, auf dem Ihr Traumhaus oder Wohnung errichtet werden soll.

Wie beurteile ich mein Traumgrundstück 
In unserem Ratgeber haben wir eine Checkliste vorbereitet. Wenn Sie auf alle Fragen eine Antwort haben, sind Sie für einen Kauf bestens präpariert.

Bebauungsplan-Planzeichenerklärung
Ein Bebauungsplan setzt klare Bestimmungen und ist verbindlich, was gebaut werden darf.

Wohnbedarf ermitteln 
Ermitteln Sie zuerst Ihren Wohnbedarf (Mindestgrößen werden hier vorgegeben) und hier ist die ganze Familie gefragt!

Baupläne lesen und verstehen 
Häuslebauer die viel Eigenleistungen erbringen möchten, müssen sich hier gut einarbeiten.

Architektenkosten
Beim Kauf von einem Bauträger sind in der Regel diese Kosten enthalten.

Baunebenkosten
Unbedingt vom Anfang an, diese Kosten berücksichtigen.

Dies sind alles notwendige Kenntnisse, die vor der eigentlichen Planung bereits bekannt sein sollten, alle anfallenden Kosten dafür finden Sie in der DIN 276

onlinestreet.de
Redaktionell ausgewählte Webseiten zum Thema: Zuhause » Bauen und Renovieren

Immolilien in der Ansicht
Bauolanung
DIN 277 berechnet Grundflächen und Rauminhalte
DIN 276 regelt die Kostenermittlung von Hochbauten aller Art!
Baukosten-Katalog mit Anteil der Lohnkosten von Erdarbeiten, Betonarbeiten, Maurerarbeiten, Zimmerarbeiten, Dachdeckerarbeiten und Ausbauarbeiten.
VOB regelt Aufmaß und Abrechnung aller Bauleistungen

Weitere Themen:

Arbeitsschutz

Ein Haus selbst und preiswert bauen!

Ein Haus bauen ohne Eigenkapital!

Finanzplanung

Garten Event

Kostenplanung im Bauwesen

Sicherer Keller

Wohntrend 2018

 
PLANEN BAUKOSTEN EIGENLEISTUNG LINKS

Grundlagen

Haus-Katalog

Mehrfamilienhäuser

Treppen

Baustoffe

Baustoffwerte

GRZ-GFZ

Wohnfläche €/m2

Rauminhalt €/m3

Baukosten-Katalog

Immo-Preisspiegel

Regionale Baukosten

Bauindex-Gewerke

Kosten-Kontrolle

Rohbau

Ausbau

Baukosten-Tabellen

Altbausanierung

EnEV

MW-Richtmaße

GENESIS-Online

LBS

Wüstenrot

Schwäbisch Hall

Gelbe Seiten